Willkommen auf diesem Blog

Die Performance einer Fluggesellschaft wird stark durch das Safety- und Qualitätsmanagement geprägt, das alle Verfahrensschritte und Verfahren – von der Ausbildung der Piloten, Flugbegleiter bis zur Wartung - bis ins kleinste Detail dokumentiert und überwacht. Die Qualitäts- und Sicherheitsstandards gehen über die wesentlichen, gesetzlich vorgeschriebenen nationalen und internationalen Anforderungen hinaus. Das "Safety und Quality"-Management wacht firmenintern über diese Standards, überprüft das korrekte Reporting aller betroffenen Firmenbereiche und gibt bei Bedarf neue Ziele verbindlich vor. Dieser Blog zeigt in erster Linie die Elemente und den Aufbau eines Safety Management Systems in der Luftfahrt und zeigt wie QM und SMS sich gegenseitig ergänzen. Weiters werden Themen/News erläutert die Einfluss auf die Sicherheit in der Luftfahrt haben. Er dient in erster Linie als Schulungsunterlage und wird laufend adaptiert. Dieser Blog dient aber auch zur Anregung von Diskussionen über die Branche Luftfahrt hinaus, denn Safety Management Systeme in ähnlicher Form sind auch in anderen Unternehmen zu etablieren. Am Ende jedes Eintrages findet man die Möglichkeit einen Beitrag in Form eines Kommentars zu leisten. Der Verfasser freut sich über jegliche Kommentare und ist stets bemüht diese auch entsprechend zu behandeln. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einer Fachdiskussion. Viele der eingetragenen Kommentare vertiefen auch die angesprochenen Thematiken und werden laufend ergänzt.

Freitag, 5. März 2010

EASA OPS/FCL

Es ist Ziel der EASA (Europäische Agentur für Flugsicherheit) die höchstmöglichen gemeinsamen Sicherheits- und Umweltstandards zu schaffen. Die EASA steht im Mittelpunkt der Luftverkehrspolitik der Europäischen Union. Hierbei wird auf das von der JAA geschaffene Regelwerk zurückgegriffen. Änderungen und Erweiterungen bzw eine komplette Restrukturierung des Regelwerks sind derzeit in Bearbeitung.
OPS bzw FCL Regelwerke sind derzeit noch nicht in Kraft gesetzt. Hier ist frühestens 2012 mit Rechtsgültigkeit zu rechnen.
(Hinweis: Details hierzu finden sich auf der EASA Homepage: Notice of Proposed Amendment No 2008, No 2009)
EASA Broadcast: European Aviation Safety Agency

Kommentare:

  1. In Bezug auf SMS ist vorallem die Entwicklung von NPA 2008-22 zu verfolgen. Der Link hierzu:
    http://www.easa.europa.eu/essi/ECAST_SMS.htm

    AntwortenLöschen
  2. Bevor die EASA im Jahre 2003 gegründet wurde, waren alle EU-Mitglieder für die Flugsicherheit selbst verantwortlich. Es wurden jedoch bereits Versuche unternommen, die Sicherheitsbestimmungen zu harmonisieren. Zu diesem Zweck wurde die Joint Aviation Authorities (JAA) gegründet. Allerdings waren in der JAA verschiedene Interpretationen der Flugsicherheit möglich, was die Harmonisierung sehr erschwerte und die Kosten in die Höhe trieb. Des Weiteren brauchte die JAA für eine Entscheidung die Zustimmung aller EU-Mitglieder, was den Prozess weiter erschwerte.

    Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (European Aviation Safety Agency; EASA) ist die Luftsicherheitsbehörde der Europäischen Union. Sie wurde am 15. Juli 2002 auf Beschluss (Verordnung (EG) Nr. 1592/2002)des Europäischen Rates gegründet und hat seit November 2004 ihren Sitz in Köln. Der Betrieb startete am 28. September 2003, sie ist seit dem Jahr 2006 voll einsatzfähig.

    AntwortenLöschen
  3. Based on the latest information from the EASA Advisory Board (EAB) a complete review of the current status and structure of the Part OPS requirements will take place. The structure published in the CRD (Comment Response Documents) on the EASA website in October 2010 is obsolete for the time being.. Also those CRDs have been removed from the EASA website and transferred to the “Archive” folder. The next EAB will take place the 8th June 2011. Until that date, we do not expect any further developments of EASA Part OPS. There is an ongoing discussion within EASA and the aviation industry maybe to transfer EASA Part OPS back to EU OPS 1 structure. Therefore, at the present time, any preparation for EASA PART OPS is impossible.

    AntwortenLöschen